Nur mit leichtem Gepäck!

Inspiriert zu diesem Artikel hat mich das ausrangierte Buch eines intalienischen Journalisten, das ich unlängst am Flohmarkt entdeckt habe. Schon beim Durchblättern sprang mich wiederholt eines meiner Lieblingswörter an: LEICHT!

 

Vielleicht ohne es wirklich bewusst nieder zu schreiben, fand ich von besagtem Journalisten eine Art "Abrechnung" über unser ECHTES Gepäck, wenn wir verreisen ... aber auch sporadische Bemerkungen über das scheinbar nicht vorhandene, geistige "Gepäck", das wir mit uns herumtragen.

 

Geliebtes Spiegelgesetz! Mein größter und verlässlichster Lebensbegleiter!

 

Im Freundes- und Bekanntenkreis weiß es wohl jeder. Christa ist ein Ordnungsfan und ein Ordnungshalten-Profi! Aber nicht, weil ich das MUSS ... sondern weil ich es will und weil es mich glücklich stimmt, wenn alles seinen rechten Platz hat!

Meine Wohnung ... mein Haus ... mein Keller ... mein Garten spiegelt MICH. So, wie es dort aussieht, so sieht es in mir drinnen aus. Das ist nun mal Fakt. Deine Freude am Spiegelgesetz vorausgesetzt. Fakt ist auch, dass du immer die Wahl hast, WIE du mit dem Chaos in deiner Umgebung umgehst: Drüber hin weg sehen ... Ausreden gebrauchen ... ein Wurschtigkeitsgefühl ... die "Morgen fange ich damit an"-Leier ... und so weiter und so fort. ALLES darfst du! Weil da niemand ist, der dir das Ordnung halten aufzwingt, schon gar kein strafender Gott oder so etwas Ähnliches.

So manche Krone der Schöpfung wartet bis zum nächsten Umzug mit dem Ausmisten und Entsorgen unnötiger Dinge. Ist auch okay! Für mich bleibt dennoch die Frage offen, warum so lange damit warten? Wo der Zeitaufwand im Fall eines Wohnungswechsels UND dem gleichzeitigen Sortieren und Verpacken von Kästen- und Ladeninhalten ohnehin sehr groß ist? Warum es sich schwerer machen, als nötig?

 

Vielleicht Charakter- oder Wesenszug ... mag ja stimmen. Bei mir läuten gottseidank die Alarmglocken rechtzeitig, weil ich ..


.. es mir erlaube, mit LEICHTEM "Gepäck" durchs Leben zu schlendern! Ich habe gelernt, das Leben leicht zu nehmen und es voll zu genießen! Keine Sorge. Blauäugig oder naiv bin ich nicht. Natürlich gab und gibt es Situationen, in denen mein "Gepäck" schwer auf meine Schultern drückte. In solchen Momenten gehe ich hinauf zu meinen Bastelkästen und Regalen ... zu meinem Kleiderschrank ... und schaffe Ordnung, anstatt mich von der momentanen Schwere niederdrücken zu lassen. Das mag für dich absurd klingen. Trotzdem lohnt sich meiner Erfahrung nach jeder Versuch in diese Richtung!

 

Was im Außen passiert ... geschieht zugleich in deinem Inneren. Du schaffst Raum für Neues. Du bemerkst plötzlich, welche Schätze zu besitzt, von denen du überhaupt keine Ahnung mehr hattest. Mit einem Wort, erfährst du WERTSCHÄTZUNG und erlangst die Erkenntnis, dass du wirklich fähig bist, spontane Entscheidungen treffen zu können: Das kommt weg, das behalte ich, das verschenke ich, und das ... ! Oh wie

schööööön, ich hab`s nach 14 Monaten Suche wieder gefunden!! Ich finde, DAS sind wahre "Geschenke", die wir ganz leicht und relativ oft erlangen könnten (bei diesem "wir" klammere ich mich mit Augenzwinkern aus, wo ich mich doch regelmäßig damti beschenke).

 

Welche Überzeugung mag wohl dahinter stecken, dass im Extremfall ein vormals wunderhübsches Zuhause zu einer Messi-Wohnung wird? Dass jemand nicht mehr imstande ist, selbst unnötige, dreckige Papierschnitzel wegzuwerfen? Alles Wissenswerte darüber findest du im Internet. Ich als Spiegelegestz-Ikone (so werde ich gerne genannt), erlaube mir daher nur, das Spiegelbild zu betrachten und nicht nach dem Warum zu fragen:

 

Wie im Außen, so innen. Wie in der Realität, so im Bewusstsein des/der Betroffenen. Alles Geistige bringt eine konkrete Form hervor, die exakt die geistigen Inhalte widerspiegelt - die bewussten UND die unbewussten Inhalte.

 

Ich hoffe und würde mich sehr freuen, wenn ich dich mit diesem Artikel berühren und vielleicht sogar motivieren konnte, einen beherzten Rundblick zu wagen - um DEINETWILLEN! Du ordnest für DICH. Du sortierst ein und aus für DICH. Du schaffst neue Ordnung für DICH - außen und innen!

 

Zu guter Letzt noch ein bewährter Tipp aus meinem Leben:

Um einen gewissen "Grundstandard" zu bewahren ...

um nicht noch mehr anzuhäufen ...

 

verwende ich den von mir kreierten Klick ->

Eins neu - eins weg

Kaufe ich zum Beispiel eine neue Bluse,

verschenke ich innerhalb von 1-2 Tagen eine meiner vorhandenen Blusen.

Das funktioniert super und lässt sich auf Küchengeräte, Möbel, Schuhe etc. genauso anwenden. Alles Liebe und Gute für dich und - mache es dir LEICHT!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0