Jammern auf hohem Niveau ...?

Dieses Statement einer Bekannten veranlasst mich zu diesem Outing, das ich hoffentlich mit einer Prise Humor unter die Leute bringen kann! Kann sein, dass auch der Titel eines viel zitierten Buches eine Rolle spielt, weil er mir immer wieder in den Sinn kommt: „Alt werden ist nichts für Feiglinge“. Aha. Betrifft mich das etwa auch schon? Mit etwas über 68? Na freilich! Und zwar schon länger. Es ist bestimmt schon zwei Jahre her, als mir ein Mann in der Bim seinen Platz überlassen hat. Dies passiert jetzt laufend. Aha. Wird angenommen. Zwar immer mit einem kurzen Blick danach in die Fensterscheiben … um noch einmal und ganz bewusst festzustellen: Ja, das passt! Ich bin älter geworden und das sieht man.

 

Hundert Mal habe ich mir schon vorgenommen, meine Haare nicht mehr nachzufärben! Bis jetzt ohne Erfolg. Na ja nicht ganz. Auf dreieinhalb Zentimeter mausgrauen Nachwuchs darf ich schon stolz sein! Beim näheren Betrachten desselben verfiel ich dann in eine Art Schock-Starre, die sich nur durch rasend schnellen Haarfarbekauf überwinden ließ. Ist okay für mich. Das Schöne am Altwerden ist ja, dass ich längst gelernt habe, zu mir zu stehen ...


... egal, welche Verrücktheit mir einfällt und egal, wie andere über mich denken.

 

Die obige Titelzeile sagt schon einiges aus. Trotzdem möchte ich näher darauf eingehen. Wie vieles andere, halte ich fallweises Jammern für akzeptabel, wenn`s mir selber gut tut und ich mich danach wohler fühle! Dass mein „Jammern“ jedoch auf hohem Niveau zu sein scheint … darauf hat mich besagte Bekannte erst hingestupst und mir damit ein großes Geschenk gemacht. Denn – ich habe überhaupt keinen Grund für Jammerei! Nicht einmal für die klitzekleinste. Außer … wegen meiner Augenfalten vielleicht oder wegen meiner zahlreichen Altersflecken auf beiden Händen …  und dann gibt’s auch noch die Querfalten am Hals … Nein, Schluss damit. Ich bin gesund, bin beweglich, bin kreativ und kann über meine Zeit frei verfügen! Ein großer Herzenswunsch für die Zeit als Seniorin hat sich auch erfüllt: Ich wohne in einem kleinen Haus mit Garten in Wien, nahe am Wasser der Neuen Donau! Nix gibt`s zu jammern in meinem Leben.

 

Das Lernen hört wirklich niemals auf, gottseidank! Es hält mich im Geist und im Herzen jung – und darauf kommt`s wahrscheinlich an, oder? Als junges hübsches Mädel hat mich keine männliche Krone der Schöpfung wirklich wollen, in die ICH verliebt gewesen war. Also konnte es nicht am Alter und am Aussehen gelegen haben … eine Tatsache, die mir heute als „kostbare Schatztruhe“ (anstelle von „alter Schachtel“, Zitat aus meinem Buch „Meine Worte spiegeln mich“) zugute kommt. Heute brauche ich für niemanden mehr schön zu sein – nur noch für mich selbst. Das wird schon. Ich gebe sicher nicht auf, meine allmählich fortschreitende, äußere Verwandlung willkommen zu heißen! Dabei hilft mir auch mein wöchentlicher Sauna-Besuch. Überall Ganzkörperspiegel! Und viele reife Damen, die an ihren Knuddelzonen an Bauch und Po schrubben, offenbar, um das Fett zu reduzieren … außer mir. Hab ich doch nicht notwendig.

 

Zwei Herzenswünsche haben sich in meinem Leben bis jetzt noch nicht erfüllt. Obwohl ja in meinem Lebensleitbuch „Ein Kurs in Wundern“ geschrieben steht, dass alle wahren Herzenswünsche bereits erfüllt SIND! Vielleicht sind es nur noch ein paar Schritte, ein paar Minuten, Stunden, oder Tage bis zur Erfüllung …? Spannend ist mein Leben und wunderschön! Trotz gaaaaanz seltenem Jammern auf hohem Niveau!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Margit (Samstag, 31 Oktober 2015 16:41)

    Sehr lieb und homorvoll geschrieben! Mir gefällst du jetzt allerdings viel besser - es leuchtet so viel Wärme, Weisheit und Lebenserfahrung aus deinen schelmischen Augen!
    Diese Reife des Charakters hat nicht jeder Mensch, nur weil er älter ist. Du schon.

  • #2

    Christine (Samstag, 31 Oktober 2015 16:58)

    Liebe Christa,
    es ist doch völlig OK, ab und an zu jammern... so lange man nicht drin hängen bleibt. Das Leben ist einfach viel zu kurz dafür. Es gibt doch so unendlich viel Schönes und Gutes in unserm Leben, wofür wir dankbar sein können.
    Ja, auch fürs älter werden kann ich dankbar sein. Hab ich doch so unendlich viel lernen dürfen im Laufe meines Lebens. Und die paar Falten... wen kümmert's - mich jedenfalls nicht!
    Liebe Herzensgrüße, du wertvolle Schatztruhe ;-)

  • #3

    Doris (Sonntag, 01 November 2015 07:54)

    Liebe Christa!
    In deinem Spiegelgesetz bist und bleibst du ewig jung! Ich wüsste nicht, welche Methode einem von Jammern auf so schnelle Weise "verjüngt" als diese!
    Und auch deine Liebe zu den Tieren - da habe ich noch nie ein Jammern gehört, nur liebevolle Zuwendung.
    Und wie heißt es so schön, jede Falte ist nur ein Funken Weisheit, der sich in der Welt festgesetzt hat!!
    Alles Liebe von Doris

  • #4

    einfachChrista (Sonntag, 01 November 2015 12:52)

    Ich danke euch herzlich für eure Kommentare! Die sind echt was fürs Herzplatzerl.

  • #5

    Christa Saitz (Montag, 02 November 2015 10:41)

    Hallo Christa! Mit Schmunzeln habe ich deinen Beitrag gelesen und nachdem ich die "Problematik" des Älterwerdens selbst am eigenen Leib erfahre, kenne ich das Jammern auf hohem Niveau. Doch ich wage dir zu widersprechen: Das ist nicht nur eine Sache des Älterwerdens. Ich erinnere mich, dass ich auch in meinen Jugendjahren gejammert habe und nie zufrieden war mit meinem Aussehen, mit meiner Größe, mit meiner Figur. Ich fand mich ganz schön scheußlich! Und das hat sich lange Zeit fortgesetzt. Erst im Nachhinein - wenn ich mir alte Filme von unseren Urlaubsreisen angeschaut habe - stellte ich fest, dass ich immer gut ausgeschaut habe, ja eine wirklich fesche Frau war. Nur ich hab mich nie so gesehen! Heute steh ich zu mir, zu meinem Alter, zu meinem Aussehen, ist ja noch immer ganz passabel! Lebenslust, Lebensfreude, Begeisterung, Humor, Mitgefühl, Weisheit strahlt ja aus den Augen und wirkt anziehend und ansteckend auf viele! Das sehe ich in deinem Gesicht und das (du) gefällt mir gut.
    Wie singen Andre Heller und Wolferl Ambros so schön: "Und wann du wüllst, wann du wirklich wüllst, dann bleibst für immer jung!"

  • #6

    einfachChrista (Montag, 02 November 2015 16:27)

    Liebe Christa, auch dir danke! Hast mich auch zum Schmunzeln gebracht ... weil du dich scheußlich gefunden hast als junge Frau. So ein Schwachsinn! Bist eine ganz liebe, weise weibliche Krone der Schöpfung!