Apps für ein leichteres Leben Nr. 5 "Statt andere -> ICH"

Vielleicht ist er dir auch schon begegnet? Der Glaubenssatz, die anderen wären wichtiger, als du? Ehrlich gesagt, fällt mir im Moment niemand ein, der nicht irgendwann mit diesem Gedanken zu tun gehabt hätte. Ich verteufle es wirklich nicht als Ganzes, die Belange anderer zu respektieren und auch wichtig zu nehmen. Was ich aber für falsch halte … ist das übertriebene Maß! Ich kenne Leute, die von sich selbst behaupten, sie hätte das „Helferlein-Syndrom“ schon ein Leben lang und deswegen sei ihr Gemütszustand verständlicherweise schlecht. Verständlicherweise? Dafür mag ich persönlich kein Verständnis aufbringen, weil ich mir jeden Tag vergegenwärtige, wie kostbar meine Zeit ist. Das größte Privileg aller, die den Kinderschuhen entwachsen sind, ist meiner Ansicht nach die Selbstbestimmung! Nicht die anderen bestimmen meinen Tagesrhythmus, sondern ich selbst. Nicht die anderen bestimmen, wo und mit wem ich das Wochenende verbringen möchte, sondern ich selbst. Und so weiter und so fort.

 

Natürlich bringt ein Geisteswandel <- WEG von den Wünschen anderer … HIN zu -> deinen Anliegen vermutlich gravierende Veränderungen im Bekannten- und Verwandtenkreis mit sich. Weil DU eben nicht mehr rund um die Uhr verfügbar bist … weil DU dich behauptest und weil DU endlich deine eigene Lebenseinstellung vertrittst! Also sei dir darüber im Klaren, dass du in Augen anderer Personen als Egoist gesehen wirst, sobald DU deine Bedürfnisse wichtiger nimmst, als die der anderen. Doch bitte überlege mal, was macht das schon? Die Betonung liegt ja auf: „In Augen anderer Menschen“. Wenn diese anderen dich jetzt als Egozentriker bezeichnen, so ist das nur deren Meinung und kein Pauschalurteil über dich!


An dieser Stelle komme ich nicht umhin, das Spiegelgesetzes zu erwähnen: ALLES rund um dich zeigt immer nur Spiegelbilder deiner selbst. Damit meine ich deine Grundeinstellung zum Leben, deine Gedanken und Überzeugungen, deine Bedürfnisse, deine Emotionen, deine Wünsche und deinen Gesundheitszustand. Wenn sich also in deiner Umgebung ständig Personen aufhalten, die dich brauchen … dann bedeutet das vom Spiegelgesetz aus betrachtet, dass DU es bist, der/die sich selbst braucht! Was entschlüsselt bedeutet -> Du solltest die vielen Stunden für dich selbst aufbringen, die du bisher anderen gewidmet hast.

 

Es macht wenig Sinn, immer nur anderen zu helfen. Und es macht dein Leben keinesfalls leichter, wenn du bei Entscheidungen zuerst an die anderen denkst, anstatt DIR und deinem Bauchgefühl zu vertrauen! Worauf willst du warten? Worauf hoffst du noch immer? Was glaubst du zu erreichen, wenn du anderen Personen den Vorrang gibst? Was meinst du, ist so toll daran, wenn du deine Bedürfnisse immer hintan stellst? Dazu passt jetzt eine Begebenheit von vorgestern in einem Supermarkt: Mein Einkaufswagen zeigte sich ziemlich gefüllt. Hinter mir angestellt eine Frau mittleren Alters mit einem Bund Suppengemüse in der Hand. Selbstverständlich ließ ich die Dame vorgehen, konnte mir aber folgende Bemerkung nicht verkneifen: „Warum sagen sie denn nicht, dass sie gerne vorgehen würden?“ Antwort: „Das kommt gar nicht gut an bei den Leuten.“ Ja, stimmt wahrscheinlich! Aber was macht das schon? Sollen sie doch murren und ihre Meinung sagen, diese anderen! Sie werden uns sicher nicht gleich den Kopf abreißen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eli Maurin (Samstag, 04 Februar 2017 06:34)


    I every time spent my half an hour to read this weblog's articles all the time along with a cup of coffee.

  • #2

    einfachChrista (Samstag, 04 Februar 2017 18:26)

    Thank you very much! Have a lovely time. Christa