Josefines Spiegeleier

Oder war es das sonnengelbe, weiß umrandete Spiegelei von Huhn Kleopatra auf meinem Teller? Ich glaube, das tut hier nichts zur Sache. Ich möchte nur mein Herz ausschütten nach einem beglückenden Tag bei Roswitha und ihrer Tierschar, will mein Glücksgefühl mit euch teilen! Es ist unbeschreiblich schön für mich, das Huhn persönlich zu kennen, es berühren zu dürfen, ja sogar mit ihm zu kommunizieren, dessen Geschenk in Form eines Spiegeleis ich anschließend verzehrte. Von oben im Haus hörte ich Luna bellen, die uns schon freudig erwartete. Luna, die schlanke Schönheit aus Serbien ... ich kannte sie bereits von früheren Besuchen. Scheu und vorsichtig, immer auf Rückzug in ihre Box. Aber ...



... HEUTE! Sie kam mir entgegen gelaufen mit angedeutetem Wedeln, setzte sich vor mich hin und ließ sich kraulen und flauschen und einfach lieb haben ...! Zu mehr Glücksgefühlen kam ich in diesem Moment leider nicht, weil ich von Frederik und seinen drei zwitschernden Wellensittich-Damen begrüßt wurde. Riesengroßer, offener Käfig, von der Sonne draußen bestrahlt! In der gemütlichen Bauernstube ein gedeckter Tisch und Josefines Spiegeler mal zwei. Das dritte Ei bekam Luna, die knapp neben mir saß und mich - wie ausgewechselt und neu geboren! - sanft am Arm stupste wegen der Köstlichkeiten auf meinem Teller. Dann gings weiter ...



... zu Erich, langjähriger guter Freund von Roswitha, g´schickt und sehr tierliebend. Manni und Charly, zwei Havaneser Rüden, liefen mir als erstes entgegen, bevor ich den Macho des Hauses, schwarzer Kater Cäsar, kennenlernte. Auch ER, der sich nur für ausgewählte Leute auf den Rücken schmeißt, wenn überhaupt, warf sich in der grünen Wiese vor mir auf den Rücken, damit ich seinen preisverdächtig wuscheligen Bauch streichle! Und mein Herplatzerl wurde immer praller und praller vor lauter Glück! In dem Moment kam Roswitha mit einer Schüssel voller Obststücke: "Magst mit hinein kommen zu den Papageien?" Ich? Die Vögel zwar bewundert und sie gerne beobachtet ... aber so nahe? Hinein in die riesige Voliere? Wo auch Perlhühner wohnen? Meine Neugierde und meine Tierliebe haben gesiegt ...


Das ist Julia, die Kleine! Sie sah mich an wie ein Neotrum, das ich ja bestimmt auch war in ihren Augen ... Trotzdem keine Scheu, vielleicht etwas Staunen über diese Komische da aus der Stadt ... Über mir die zwei ganz Großen! Das Foto ist leider zu dunkel, um es hier zu posten. Schade auch, dass ich deren Überschall lautes Gezeter nicht mitliefern kann, doch die bunte Pracht dieser zwei gefiederten Papageienfreunde ist in meinem Herzplatzerl gespeichert! Zum guten Schluss besuchte ich noch die zwei ganz besonderen Schildkröten, eine größere und eine kleinere. Selbstverständlich haben auch sie eine Schildkrötenvilla mit großem Vorgarten! WAS FÜR EIN TAG FÜR MEIN HERZPLATZERL!  Danke liebe Roswitha.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Doris Smekal (Freitag, 17 April 2015 10:37)

    Hallo Christa!
    Wie schön, dass es solche Tierfreunde gibt! Und noch dazu diese bunte Vielfalt. Ich kann ja fast hören, wie es dort gebellt, miaut, gegackert und gezwitschert wird. Das gibt ein gutes Gefühl, dass die Tierwelt auf gewissen Platzerln noch heil ist!
    Grüße Doris

  • #2

    Christine (Freitag, 17 April 2015 11:00)

    Liebe Christa,
    das war wohl ein ganz besonderer Tag gestern. Da hat einfach alles gepasst! Sooo viele Tiere, und noch dazu alle mit unendlicher Liebe betreut - und dann kommst auch noch du und "sprichst" mit ihnen, teilst Streichel- und Krauleinheiten aus... Den Tieren kann es nur gut gehen. Und für dich war es ein weiterer Herzens-Festtag!
    Danke, dass du ihn mit deinen FreundInnen teilst.
    Alles Liebe - Christine

  • #3

    Roswitha Rhomberg (Freitag, 17 April 2015 16:39)

    Hallo liebe Christa!

    Wir sind`s ... die Glücklichen Darsteller deiner so liebevollen Umfassung des gestrigen Tages, bzw. deines Besuches bei uns und auch wir alle sind noch ganz ausgefüllt und -gefühlt von deiner uns so herrlich überraschenden Geschichte.

    ... und wir alle reden und redeten auch von gestern und die 3 Hühnerfrauen haben beschlossen, heute kein Ei zu legen, war das gestrige doch so speziell für Christas SpiegelEiEssensWunsch kreiert worden von ihnen. "Gleich gültig, denke ich, denn ich habe ihnen bei ihrem Einzug schon erklärt, sie können, müssen aber nicht ... müssen überhaupt nichts - hier bei mir - nur die Freude des Lebens mit mir gemeinsam tanzen.

    Diesen unseren gemeinsamen 3/4-Walzertakt im Herzplatzerl hast du gestern wunderbar abgebildet und es heute ins außen befördert, damit sich die Freude von tierherzuherz noch weiter ... und weiter ... und weiter ... und ausbreiten darf.

    In dankbarer Verbundenheit dafür, Ich nebst tierischem Herzensanhang .....


  • #4

    einfachChrista (Freitag, 17 April 2015 17:35)

    Liebe Doris, liebe Christine und liebe Roswitha!
    Von Herzen danke für eure berührenden Kommentare, besonders auch dir Roswitha mit deinem tierischen Herzensanhang! Ich freue mich wirklich, dass du Doris und du Christine, die ja keine Haustiere haben, auf diesen Blog-Beitrag geantwortet haben. Fühlt euch mit uns verbunden, eure Christa

  • #5

    Marchelle Steve (Donnerstag, 02 Februar 2017 15:02)


    Nice answer back in return of this difficulty with genuine arguments and telling everything on the topic of that.

  • #6

    Kip Stockton (Samstag, 04 Februar 2017 18:14)


    May I simply just say what a relief to find an individual who really understands what they are discussing over the internet. You definitely know how to bring a problem to light and make it important. A lot more people must read this and understand this side of your story. I can't believe you aren't more popular since you definitely possess the gift.

  • #7

    Tami Caruso (Montag, 06 Februar 2017 05:27)


    Pretty! This has been a really wonderful article. Many thanks for supplying this information.

  • #8

    Jesenia Thorp (Donnerstag, 09 Februar 2017 22:39)


    Terrific post but I was wondering if you could write a litte more on this subject? I'd be very grateful if you could elaborate a little bit further. Many thanks!