Der Rabe und die Liebe

Hallo Leute! Ich seh` mich heute als Sprachrohr für alle, die ein Herz zu verschenken haben. Es muss jetzt einfach raus in die Welt. Punkt. Also ... ICH habe noch immer ein Herz zu verschenken. Obwohl ich es schon 10mal, 100mal oder öfter verschenkt habe. Aber egal, darum geht es hier nicht. Dieses Herz-Verschenken ist nämlich ein Mysterium! Obwohl jeder von uns nur EIN Herz besitzt und man es logischerweise auch nur einmal verschenken könnte - STIMMT DAS SO NICHT!

 

Es ist nämlich so: Je öfter du dein Herz verschenkst, desto größer und stärker wird es! Jedesmal, wenn du jemanden oder etwas liebst, vervielfacht sich dein Liebespotenzial, was bedeutet, dass sich immer mehr Menschen, Tiere, Hobbies, Tätigkeiten und vieles andere in deinem Herzplatzerl wohl fühlen und du natürlich auch!

Liebe vermehrt sich durch`s Verschenken!

 

Aber - ich will auch ehrlich sein. Es kann schon mal vorkommen, dass dein Herzensgeschenk nicht angenommen wird. Ein Liebesschuss ins Leere sozusagen. Macht nix! Abhaken. Rückzug. Und nach Neuem Ausschau halten. Nach einem Ziel, das deine Liebe wertschätzt! Traut euch ihr Lieben, es lohnt sich! Euer Rabe

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christa Saitz (Freitag, 13 März 2015 16:47)

    Gestern habe ich aus meiner Videothek einen Film ausgewählt und ihn angesehen. Es ist ein Film mit einem Hund als Helden. Vielleicht kennst du ihn. Er heißt "Hatchico" und es handelt sich um eine wahre Begebenheit, die sich in Japan zugetragen hat. Die Verbundenheit, die Treue und Liebe eines Hundes weit über den Tod des "Herrls" hinaus. Über 10 Jahre lang hat Hatchico um 17 Uhr vor dem Bahnhof auf ihn gewartet, bis er selbst gestorben ist. Das hat mein Herz so tief berührt und als im Film Hatchico nach seinem Tod ins Licht geht und dort sein Herrl auf ihn wartet und Hatchico freudig begrüßt, sind meine Tränen geflossen. Ich hab mir gedacht: Ja, so ist es. Was wir wirklich lieben, können wir nie verlieren.