Erfolgsbericht meines Projekts 1.10. - 3.12.2015

Mein Projekt GIPSY FLUFFS Kultpatschen hatte ich ab 1. Oktober 2015 um GIPSY TSCHAKOS Hüte erweitert - und das kam gut an!

 

Da ich jede einzelne Masche selbst häkelte, oft bis spät in die Nacht hinein, kam ich im obigen Zeitraum auf insgesamt 426 Handarbeitsstunden, wobei ich pro Hut bzw. pro Paar Patschen durchschnittlich 6 Häkelstunden berechne. Manchmal waren es nur 5, manchmal 7 .. je nach Verzierung oder Besticken. Den Wolleverbrauch (zum Großteil neu gekaufte Wolle) schätze ich auf ca. 5.5 kg. Tierfreunde kauften im obigen Zeitraum 40 Hüte und 31 Paar Patschen. Das ergab einen Gesamtbetrag von Euro 586,- für den Verein "Tierhilfe Süden Austria". Ich selbst habe mit dem

 

Geld nichts zu tun, da die jeweiligen Beträge DIREKT an den Verein überwiesen wurden. Für jene Tierfreunde, die mir Geld für Hüte oder Patschen persönlich gaben, habe ich dann die Überweisung vorgenommen.

 

Ganz großen DANK Ihr Lieben! Elisabeth, Roswitha, Susanne, Christa, Andrea ... und wie sie alle heißen ... für eure Tierliebe und für die Wertschätzung meiner Handarbeit und meiner Ideen!

 

Ich mache jetzt eine verdiente Pause ... und wünsche allen

GESEGNETE WEIHNACHTEN!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Roswitha Rhomberg (Donnerstag, 17 Dezember 2015 18:26)

    Hallo liebe Christa!
    ... das Lesen, die Vorstellung dazu von den TierAugen läßt mich in Dankbarkeit verweilen ... lange, lange ... so lange, bis es ganz still wird im Herzraum und alle Tiere dazukommen, um mit uns allen gemeinsam zu feiern - das sich Erinnern, was in jedem von uns wahrlich steckt ... Grüße von tierherzuherz ... Roswitha

  • #2

    Margit (Donnerstag, 17 Dezember 2015 18:31)

    Liebe Christa,
    ich bewundere deinen Fleiß, deine Kreativität und schätze deine Tierliebe! Die gestrickten und gehäkelten Dinge werden vielen Menschen UND den Tieren gleichermaßen Freude bringen! Bussi Margit

  • #3

    Christa Saitz (Freitag, 18 Dezember 2015 11:32)

    Liebe Christa!
    Viele Menschen schauen weg, wenn es sich um das Leid unserer Mitgeschöpfe, der Tiere, handelt oder denken, was ich tue, ist nur ein Tropfen auf einen heißen Stein, was kann ich schon ändern? DU nicht, DU tust , was in deiner Macht steht und häkelst und strickst in unzähligen Arbeitsstunden und du tust es mit LIEBE. DU bringst mehr Licht in die Dunkelheit. 1000 Dank! Bussi und Umarmung, Christa

  • #4

    Christine (Samstag, 19 Dezember 2015 10:23)

    Liebe Christa,
    es ist ganz toll, was du da auf den Weg gebracht hast... und du machst es mit so unendlich großer Freude und mit deinem ganzen Herzen.
    Da kann nur sehr viel Liebe zurückkommen
    Bussi - Christine